Leicht zu bedienen

Über die mitgelieferte Software HYDROTHERM-Manager lassen sich die Module individuell steuern. Jedes Modul kann zudem – unabhängig von einem Rechner – über das Bedienfeld am Gerät selbst gestartet werden.

  • Zentrale Parameter wie Füllmengen, Heizenergie, Dauer der Heiz- und Abkühlphase sowie die Anzahl der Spülgänge können für jedes Modul separat festgelegt werden.

  • Es lassen sich beliebig viele eigene Methoden programmieren und speichern.

  • Die grafische Nutzeroberfläche ist selbsterklärend und intuitiv bedienbar.

  • Die Prozesse aller drei Module lassen sich übersichtlich nebeneinander auf einem Bildschirm verfolgen.

  • Prozesskontrolle auch übers Netzwerk (Fernüberwachung).